2 Dinge, die beim Einzug in ein neues Haus zu tun sind

Es mag den Anschein haben, dass alle Vorbereitungen für den Umzug getroffen wurden, aber das ist noch nicht alles. Unabhängig davon, ob Sie ein erstklassiges Umzugsunternehmen beauftragt haben oder einen billigeren Service in Anspruch genommen haben, kann ein Fernumzug an sich schon überwältigend sein, ganz zu schweigen vom Umzug in ein neues Haus. Wenn Sie lokal umziehen, ist das kein so großes Problem. Mit diesem Leitfaden können Sie sicherstellen, dass Sie nicht nur auf den Umzug, sondern auch auf den Einzug vorbereitet sind. TipTop macht nicht nur private sondern auch Seniorenumzüge.

1. Machen Sie eine Ortsbegehung

Wenn Sie die Möglichkeit haben, Ihr neues Haus zu besichtigen, während es noch leer ist, ist das ein hilfreicher Schritt vor dem Einzug. Wenn das Haus bei der letzten Besichtigung bereits eingerichtet war, haben Sie die Möglichkeit, zu planen, wie Ihre eigenen Sachen hineinpassen. Nehmen Sie ein Maßband mit, um noch genauer zu planen, wo Gegenstände wie Möbel hingehören – es erspart Ihnen später beim Ausladen des Umzugswagens Ärger, wenn Sie bereits wissen, wo die Dinge hingehören.

Bei der Besichtigung sollten Sie sich nicht nur vergewissern, dass alle Bedingungen des Kaufvertrags erfüllt wurden. Überprüfen Sie, ob alle vereinbarten Reparaturen durchgeführt wurden, ob Geräte übrig geblieben sind (oder entfernt werden sollten), ob die Steckdosen, Schalter und Armaturen funktionieren usw. Wenn es ein Problem gibt, ist es besser, je früher Sie es mit der entsprechenden Partei besprechen.

Wenn Sie ins Ausland ziehen und eine persönliche Besichtigung nicht möglich ist, vereinbaren Sie mit Ihrem Immobilienmakler einen virtuellen Besichtigungstermin. Einige Unternehmen bieten auch 3-D-Scans von Wohnräumen an, so dass Sie in Ihrer Freizeit einen digitalen Rundgang machen und die Abmessungen aus der Ferne messen können.

2. Treffen Sie Sicherheitsvorkehrungen für Kinder und Haustiere

Wenn Sie mit kleinen Kindern oder Haustieren umziehen, müssen Sie zusätzliche Maßnahmen ergreifen, um deren Sicherheit in der neuen Umgebung zu gewährleisten. Neben den üblichen Dingen – Steckdosen, scharfe Kanten, offene Türen und Fenster – sollten Sie auch auf vorübergehende umzugsspezifische Gefahren achten. Achten Sie darauf, dass Scheren und Teppichmesser nicht in Reichweite sind, stellen Sie Kartons mit gefährlichen Gegenständen (Reinigungsmittel, Glas usw.) in einen separaten Raum und achten Sie darauf, dass das Verpackungsmaterial nicht mit Spielzeug verwechselt wird.